März 2017

FDGB Nachfolger Ver.di heißt jetzt Sta.si

Die Tatsache, dass die AfD politisch immer mehr an Bedeutung gewinnt verleitet zu skurrilen „Aktionen“. Die Angst vor der wahren Alternative scheint riesengroß und führt dazu, selbst Angst zu verbreiten, vornehmlich Existenzangst. Das „zieht“ am meisten! Die Gewerkschaft Ver.di betätigt sich dabei willfährig als Nachfolger des „Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes“ der DDR und der Staatssicherheit. Am 24. März wurde bekannt, dass sie eine …

Weiterlesen …

Guten Morgen CDU!

Zusammenarbeit mit Gesetzesbrechern soll „geprüft“ werden Am 21. März berichtete die SZ, dass die CDU-Fraktion des Radebeuler Stadtrates beantragt zu prüfen, ob die Zusammenarbeit mit dem Verein „Buntes Bündnis Radebeul“ weitergeführt werden könne. Grund für die CDU so „schnell“ zu handeln, ist eine Facebook-Mitteilung, die Anfang Dezember 2016 (!) vom Verein ins Netzt gestellt wurde. Darin werden ausreisepflichtige Asylbewerber vor geplanten …

Weiterlesen …

Der türkische Präsident, Recep T. Erdogan, spricht von Nazi-Handlungen in Deutschland, weil er in Deutschland nicht Wahlkampf machen darf

Warum diese Aufregung von Seiten derer, die uns schon lange, viel zu lange, regieren? Andersdenkende, nicht angepasste Gender - und Multi-Kulti Gegner, Demonstranten für Meinungsfreiheit werden doch hier permanent und unwidersprochen von den sogenannten Etablierten als Nazis bezeichnet. Auch haben viele Ausländer schon lange gelernt, daß Deutsche sich klein machen, wenn man ihnen mit dem Nazi-Vorwurf begegnet. Was wundert es dann, wenn gewisse …

Weiterlesen …

Alternative für Deutschland verurteilt Extremismus

Kundgebung auf dem Großenhainer Hauptmarkt Die „Alternative für Deutschland“ kritisiert und bekämpft Extremismus aller Richtungen. Aus diesem Grund hatte der AfD-Kreisverband Meißen für Donnerstag, den 2. März zu einer Demo gegen politisch motivierte Gewalt und Terrorismus auf den Großenhainer Hauptmarkt eingeladen. Hintergrund war unter anderem der Anschlag auf den Großenhainer Bergkeller, nach der dort stattgefundenen Veranstaltung der AfD- …

Weiterlesen …

Dresdner Kulturbürgermeisterin kritisiert Pegida und begrüßt Bus-Monument

Pressemitteilung zu BILD-Artikel vom 01.03.17: Bus-Monument war gute PR für Dresden Künstlerische Freiheit ist das eine, Geschmack das andere. Wenn Kulturbürgermeisterin Annekathrin Klepsch (Die Linke) Schrott-Fahrzeuge auf dem sensibelsten Platz des Gedenkens in Dresden als gelungene PR-Aktion einstuft, dann stuft  sie sich selbst als eine Politikerin ein, die  Ästhetik, Kunst und Kultur vermissen lässt. Die Demonstrations -Freiheit nach Art. 8 …

Weiterlesen …

Berliner Moscheeverein „Fussilet 33“ geschlossen

Am 28. Februar wurde der Berliner Moscheeverein „Fussilet 33 e.V.“ verboten. Verboten deshalb, weil er Gewaltanwendung zur Durchsetzung religiöser Ziele befürwortete, den bewaffneten Dschihad verherrlichte. Makaber hierbei ist, dass es sich um die Moschee handelt, die von dem Berlin-Attentäter Anis Amri regelmäßig besucht wurde.   Der AfD- Landtagsabgeordnete Detlev Spangenberg hierzu: „Mindestens seit 2015 wurde der Moscheeverein vom …

Weiterlesen …

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung