April 2017

Spiegel-Online vom 25.04.2017: Hauptgeschäftsführer von Städte- und Gemeindebund fordert Schulpflicht für Analphabeten unter Flüchtlingen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, fordert für eingereiste Analphabeten eine Schulpflicht bis zum 25. Lebensjahr und eine Kombination von Vorbereitung auf die Arbeitsaufnahme mit den Sprachkursen von Anfang an. Da diese Gruppe Unterricht auf Grundschulniveau erhalten müßte, aber nicht mit Grundschülern gemeinsam unterrichtet werden könne, stellt Landsberg sich eigene Flüchtlingsklassen vor, in denen …

Weiterlesen …

Ein Gutmensch ist nicht automatisch ein guter Mensch!

Am 18. April fordert Superintendent Andreas Beuchel im einem SZ Interview mit dem Titel: „Eine Pfarrstelle für bis zu 1300 Gläubige“ ein Umdenken unter den Kirchgängern, da es auf Grund des demographischen Wandels immer weniger Gläubige gebe. Könnte es nicht auch sein, dass bisherige Gottesdienstbesucher in der heutigen Zeit dem heiligen Haus fernbleiben, weil von der Kanzel politische Meinungen gepredigt werden, anstatt zu Besonnenheit und …

Weiterlesen …

DNN vom 18.04.2017 Schluß mit der Lebenslüge

In Deutschland haben prozentual mehr Türken für die Diktatur Erdogans gestimmt als in der Türkei selbst. Nun der große öffentliche Katzenjammer in Medien und aus der Politiklandschaft. Lebenslüge „gescheiterte Integration“, Fehler bei der Einschätzung derer, die angeblich schon lange in Deutschland „angekommen“ sind. Der Islam gehört zu Deutschland, Islam Unterricht an deutschen Schulen, Hilfe und Respekt für eine totalitäre Weltanschauung unser …

Weiterlesen …

DNN vom 18.04.2017 Note 2,0 ? Zum Heulen - Bewertungs Chaos in Deutschland - subjektive Benotungen

Bewertungs Chaos in Deutschland - subjektive Benotungen Der Artikel „Note 2? Zum Heulen“ liefert wieder einen Beweis dafür, wie sich die Abkehr von bewährten deutschen Bildungsstrukturen negativ auswirkt. Wenn keine Vergleichbarkeit der Bildungsabschlüsse und Bewertungskriterien gegeben ist, dann kann sich der Betrachter der Benotung nicht mehr darauf verlassen, das eine 2 auch wirklich ein 2 ist. Wenn Noten, wie im Artikel dargestellt, der …

Weiterlesen …

Wirtschaftsflüchtlinge sind mitverantwortlich für Altersarmut in Deutschland!

Am 18. April prognostizierte die SZ düster: „Heute 2 500 Euro Einkommen = morgen 809 Euro Rente?“ Im Artikel wird zugegeben, dass 85 Prozent der Deutschen glauben, dass sich die Altersarmut in den kommenden zehn Jahren ausweiten wird. Verdi-Chef Frank Bsirske wird mit einer Rechnung zitiert, die fassungslos macht: „…jemand, der sein Arbeitsleben lang 2 500 Euro im Monat verdiente, hat nach 40 Beitragsjahren einen monatlichen Rentenanspruch von …

Weiterlesen …

Dramatischer Anstieg der Straftaten an Schulen

Am Montag, dem 03. April berichtete die SZ unter dem Titel „Tatort Schule“ über die Zahl der Straftaten von Schülern im Landkreis Meißen. Demnach wurden 82 Fälle registriert, acht mehr als 2014. Verharmlosend hieß es dazu: „Verglichen mit den Vorjahreswerten, die in manchen Regionen höher lagen, in anderen niedriger, ist noch kein Trend erkennbar.“ Krass dagegen steht die Antwort von Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) auf eine parlamentarische …

Weiterlesen …

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung