Veranstaltung mit Direktkandidaten Thomas Kirste (Meißen) und Rene Hein (Radebeul) AfD-Kreisverband Meißen dankt Sponsoren und Helfern

Anfang Juli fand in Meißen die 2. Mitgliederversammlung des AfD-Kreisverbandes Meißen in diesem Jahr statt.

Hauptthema war die Auswertung des Kommunal- und Europawahlkampfes im Kreis Meißen.

Der Vorsitzende Detlev Spangenberg, MdB gab allen Regionalleitern die Möglichkeit, über die gewaltige Arbeit zu berichten und einzelne Besonderheiten herauszustellen.

Dies war auch verbunden mit dem Dank und der Anerkennung der aufopferungsvollen Arbeit der Mitglieder und Förderer.

Anschließend gab es eine kleine Dankeschön-Veranstaltung für alle ehrenamtlichen Wahlhelfer, Sympathisanten sowie Unterstützer. Viele Mitglieder nutzten die lockere Atmosphäre, um Vorschläge und Anregungen zu formulieren. Mit dabei waren die Direktkandidaten für die Landtagswahl Thomas Kirste WK 39 und René Hein WK 40, sowie die wiedergewählte Vorsitzende der AfD-Kreistagsfraktion, Angelika Meyer-Overheu. „Das Ergebnis der Europa- und Kommunalwahl war und ist für uns überwältigend“, resümiert Thomas Kirste. Angelika Meyer-Overheu berichtete unter anderem von einem kürzlich stattgefundenen, konstruktiven Gespräch mit CDU-Landrat Arndt Steinbach, bei dem dieser die Bedeutung der AfD-Fraktion anerkannte. Überall, wo die AfD Kandidaten aufstellen konnte, haben diese den Einzug in die jeweiligen Gremien geschafft. Gerade im Kreistag, jetzt mit 23 Kreisräten der AfD, so der Vorsitzende D. Spangenberg, kann ohne die AfD keine Politik mehr gemacht werden. Die Mandatsträger beginnen nun ihre Arbeit in den Gremien. Gleichzeitig gehen ale Mitglieder des KV Meißen mit vollem Elan in den Landtagswahlkampf.

 

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung